Κυριακή, 24 Σεπτεμβρίου 2017

Wiener Akademikerbund: Gudula Walterskirchen - "Die blinden Flecken der Geschichte, 28. September










Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde!

Wie bereits angekündigt, findet am kommenden Donnerstag im Wiener Akademikerbund die erste Vortragsveranstaltung der Herbstsaison statt. Sie führt uns in die Zeitgeschichte, und zwar in ein Kapitel, das auch heute noch in das Gefüge der Parteiendemokratie und in so manche aktuelle ideologische Diskussion hineinreicht. Gerade unmittelbar vor der Nationalratswahl ist es wichtig, politische Bewegungen und Vorgänge auch historisch bedingt zu begreifen.


Donnerstag 28. September, 18.30 Uhr: Dr. Gudula Walterskirchen  präsentiert ihr neuestes Buch "Die blinden Flecken der Geschichte"

Ort: 1080 Wien, Schlösselgasse 11, Parterre, rechter Hausflügel.

 Die Zwischenkriegszeit wird auch heute oft ideologisch verzerrt dargestellt. Vielfach haben linke Historiker und Politologen die Deutungshoheit an sich gerissen und ein Narrativ entwickelt, das bis in die Tagespolitik der Gegenwart hineinreicht und zum Regime des "Political Correctness" beiträgt. Schattendorf-Prozeß, Justizpalast-Brand, Februarkämpfe 1934, Dollfuß, Schuschnigg - wo liegt die Wahrheit?



 Gudula Walterskirchen ist Kolumnistin der Tageszeitung Die Presse, Historikerin und Autorin viel beachteter Bücher zur österreichischen Zeitgeschichte, wie z.B. Biografien von Engelbert Dollfuß und Ernst Rüdiger von Starhemberg sowie über den Adel im Widerstand.

Dieser Abend verspricht sehr spannend zu werden, und ich darf Sie/Dich daher sehr herzlich zu Vortrag, Präsentation und Diskussion einladen.



Mit den besten Grüßen
Mag. Christian Zeitz
Wissenschaftlicher Direktor
Institut für angewandte Politische Ökonomie

Δεν υπάρχουν σχόλια:

Δημοσίευση σχολίου