Σάββατο, 9 Σεπτεμβρίου 2017

Mit Liebe aus Wien für Thessaloniki Österreich-Grieche spendet Geburtstagsgeschenke an Schulkinder










von Heinz Gstrein

Geburtstage machen in der Regel der Jubilarin oder dem Jubilar selbst Freude: Das gibt es Glückwünsche auf „Chronia polla“ und meist auch Geschenke für den persönlichen Gebrauch, oft in älteren Jahren noch eine Geburtstagstorte mit Kerzen. So ist das jedenfalls in Mitteleuropa. Bei den Griechen soll das Geburtstagskind auch den Gratulanten etwas zukommen lassen, es darf sich nicht von ihrem „Kerasma“ mit etwas Süßem, Getränken oder einer Einladung drücken. Selten ist hingegen, dass Jubilare völlig zugunsten von anderen auf ihre Geschenke verzichten. Und doch: In Wien hat Lambis Sachpazidis, Präsident des griechischen Tanz- und Kulturvereins „Vrakas“, diesmal zu seinem Ehrentag alle Präsente zugunsten von Spenden an eine Schule in Griechenland abgetreten. Und – noch nie hat er so viele und reiche Geschenke erhalten!

Rechtzeitig zu Beginn dieses Unterrichtsjahres am 11. September traf so im Rahmen der Aktion „Pnoi Elpidas“ ein Lkw mit 19 Kartons Lehrmaterial und Toilettartikeln in Thessaloniki ein. Unter dem Motto „Mit Liebe aus Wien!“. Ein Geburtstagsbrauch, der Nachahmung verdient...



Δεν υπάρχουν σχόλια:

Δημοσίευση σχολίου