Πέμπτη, 21 Σεπτεμβρίου 2017

„Migration und Sicherheitspolitik“





 
 

 
 
 
 
OFFIZIERSGESELLSCHAFT  NIEDERÖSTERREICH
 
DER PRÄSIDENT
 
St. Pölten, 4. September 2017
 
Sehr geehrter Damen und Herren, werte Kameraden!
 
 
Ich darf Sie herzlich zu folgender Veranstaltung einladen:
 
„Migration und Sicherheitspolitik“
 
 
Mittwoch, 27 September 2017, 18.00 Uhr
 
Ort: HYPO NÖ-Festsaal, Hypogasse 1, St. Pölten
 
 
Zur Information über dieses Schlüsselthema der Sicherheitspolitik konnten wir zwei ausgewiesene Experten gewinnen:
 
·      Die Nahost- und Migrationsexpertin, Dr. Karin Kneissl, sowie den
 
·      Experten für Asyl- und Fremdenrecht Rechtsanwalt, Dr. Tassilo Wallentin.
 
 
Hintergrundinformation: Der Integrationsbericht des Außenministeriums stellt fest, dass in den letzten zwei Jahren (!) 388.000 Neubürger ins Land kamen, die Nettozuwanderung betrug 177.000 Personen. Auf Grund dieser Entwicklung stieg die Zahl der Bevölkerung mit Migrationshintergrund auf 1, 9 Millionen. Ein großer Anteil dieser Entwicklung fällt auf die illegale Migration. Die Kosten betragen für die nächsten fünf Jahre 8,1 bis 10 Milliarden Euro.1 Zum Vergleich: die Bundeseinnahmen des Jahres 2017 betragen 73 Milliarden Euro.
 
Das Ziel der Politik ist es diese illegale Migration zu „dämpfen“2. Das Bundesheer wirkt durch den innerstaatlichen Assistenzeinsatz, den Einsatz in Ungarn und den Einsätzen im Mittelmeer und in Afrika an der Umsetzung dieser Absicht mit. Reichen diese Maßnahmen aus?
 
Gäste sind willkommen. Ich hoffe, Sie/Dich bei dieser Veranstaltung begrüßen zu können! Indem ich einen schönen Sommerausklang wünsche, verbleibe ich
 e-mail: info.ognoe@oeog.at 
 
mit kameradschaftlichen  Grüßen,
 
 
                                                               Bgdr Dr. Peter Fender


 

 

1 https://www.bmeia.gv.at/integration/integrationsbericht/ S. 6 und 28.

2 Siehe Bundeskanzleramt, Arbeitsprogramm der Bundesregierung 2017/2018,S. 27

Δεν υπάρχουν σχόλια:

Δημοσίευση σχολίου