Σάββατο, 26 Αυγούστου 2017

Griechenland in der Laimgrube   



Sommersalat mit Melone




von Heinz Gstrein

Wie wir schon vor einigen Monaten erfahren hatten, bereitete sich auf Wiens griechischer Szene etwas Neues vor: Etwas Besonderes, das Griechenland in der Hauptstadt der Musik würdig vertritt.

Nun ist es so weit: In der zentralen, kulinarisch profilierten Laimgrube, zwischen Mariahilfer Straße und dem „Haus des Meeres“, haben an der Barnabiten-Gasse 6 die Delicatessen „Rosmarin“ aufgemacht: Mit Straßenverkauf griechischer Leckerbissen und ihrer genüsslichen Verkostung vor Ort, ganz im Stil der Pariser „Traiteurs“. Doch dazu mit dem Flair griechischer Gastfreundschaft und einem charmanten Lächeln von Hausherrin Elina Georgosopoulou.

Der „Hephaestus“ hat sie besucht und gebeten, von ihrer Idee zu erzählen, die sie so gelungen verwirklicht hat:



Rosmarin begann als Idee vor etwa 3 Jahren. Damals lebte ich schon seit 4 Jahren in Wien und hatte erstaunlicherweise festgestellt, dass es fast unmöglich war, gute griechische Lebensmittel in dieser Stadt zu finden. Als die Firma, für die ich in einer führenden Position tätig war, ihr Management nach Deutschland verlegte, sah ich die Gelegenheit, einen Traum zu verwirklichen und diese Lücke auf dem Wiener Delikatessenmarkt zu füllen. Ich wollte die Wiener mit hochwertigen griechischen Produkten bekannt machen, und ihnen griechische Gastfreundschaft vorleben, indem ich ihnen frische, köstliche Gerichte im Ambiente eines traditionellen griechischen Lebensmittelladens zubereite.
So wurde Rosmarin geboren.  

Alle Produkte, die wir bei Rosmarin verkaufen, sind von mir persönlich „handverlesen“: ich lege Wert auf Qualität und Geschmack, die Herkunft, wenn möglich aus Bio-Produktion, ist mir wichtig. Unsere Produkte enthalten keine künstlichen Konservierungsstoffe, und alle werden nach „hausgemachten“, traditionellen Rezepten von kleinen Produzenten hergestellt, die ihre Arbeit lieben und die Umwelt, aus der ihre Rohstoffe stammen, wertschätzen. Die Produkte kommen von dort, wo sie wachsen. Daher tragen auch viele das Europäische Siegel der Geschützten Geographischen Angabe (g.g.A.), wie zum Beispiel die Pistazien aus Ägina, der Feta aus Mytilene, das Salz und die Bottarga aus Mesolonghi oder der Mastix von der Insel Chios.  


Foto garden

Rosmarin bietet eine Fülle von wunderbaren Produkten, die man sonst in dieser Qualität in Wien nicht finden kann, von den so wohlbekannten Kalamata-Oliven und dem Olivenöl aus Kreta und vom Peloponnes, bis zu exklusiven Delikatessen wie höhlengereiftem Graviera-Käse aus Kreta oder der Bottarga von der Meeräsche und köstlichen Schneckenkonserven.
Unser Interesse bei Rosmarin liegt auf der Qualität der Produkte, auf dem Geschmack, der Produktion, den Qualitätsbestimmungen und den Auszeichnungen dafür, sowie auf einer ansprechenden Präsentation und Verpackungen, die gutes Design mit idealer Haltbarkeit und ausreichender Konsumenteninformation verbinden.

Bei Rosmarin bieten wir jeden Tag neben unserer kleinen, aber feinen Auswahl auf der Karte ein Tagesgericht an. Wir wollen damit vor Ort den KundInnen vorleben, dass man schnell und einfach aus den ausgezeichneten Lebensmitteln, die man bei uns kauft, köstliche Gerichte zaubern kann, die frisch, leicht und ungewöhnlich sind.
Natürlich können unsere KundInnen bei Rosmarin auch kleine Pausen genießen, bei einem griechischen Kaffee, einem kalten Frappé oder einem köstlichen erfrischenden griechischen Bier, dazu ein paar  traditionelle Meze verkosten und mit uns über die großen und kleinen Wichtigkeiten tratschen. Außerdem liegen im Geschäft viele Informationen zu den Produkten auf, neben Kochbüchern, aus denen man sich inspirieren lassen kann.

Von unseren Produzenten erwarten wir, dass sie sich mit Respekt für die Gemeinschaft und die Umwelt engagieren, andererseits sind wir dieser Idee natürlich auch selbst verpflichtet: wir betreiben Recycling, nützen Geräte mit geringem Energieverbrauch, kaufen Recycling-fähige Verpackungen, so weit das geht, und unterstützen die lokale sowie die griechische Community. Wir haben eine wichtige Zusammenarbeit mit Wise Greece, einer griechischen NGO, die Qualitätsprodukte aus kleinen griechischen Produktionen vermarktet, und andererseits Essen für Bedürftige in Griechenland zur Verfügung stellt.
Warum „Rosmarin“? Weil schon das Wort den Duft von Griechenland erweckt... Rosmarin kennen wir alle, wir alle lieben seinen Duft und Geschmack. Und unser Geschäft, Rosmarin, soll auch so bekannt und beliebt werden!“


Δεν υπάρχουν σχόλια:

Δημοσίευση σχολίου