Παρασκευή, 26 Μαΐου 2017

Weihbischof Andreas Laun am 1. Jun im Akademikerbund/Salon Austria: "Gedanken über Europa"








Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde!

Alles an einem Tag: In Manchester löscht ein korangetreu handelnder, integrierter Moslem der zweiten Generation mit einem Schlag dutzende Menschenleben aus und läßt das gesamte UK erbeben. In der philippinischen Provinz Mindanao besetzt eine islamische Terrormiliz Schulen, Rathäuser und Kirchen, wo sie Christen enthauptet werden, wodurch das ganze Land in den Ausnahmezustand versetzt wird.

In Österreich bietet das "Badeschiff am Schwedenplatz" kostenlose Jahresabos für Burkini-Trägerinnen und in der Floridsdorfer Moschee zahlt "Wien Kultur" für einen Dialog-Tag bärtigen Theologen und Multikulti-Politiker.





In Deutschland sieht CDU-Finanzminister Wolfgang Schäuble die steigende Zahl der Muslime als "Chance für die Verbreitung menschlicher Werte" wie Gastfreundschaft, Geschwisterlichkeit und Toleranz. 


Auch die Kirche ist nicht frei von Verwirrung und Opportunismus. Umso dankbarer sind wir für den bevorstehenden Auftritt eines Leuchtturmes des Bekennermutes und der intellektuellen Redlichkeit.


Salon Austria und der Wiener Akademikerbund laden gemeinsam ein zum Vortrag von

Se. Exzellenz Univ.Prof.em. Dr. Andreas Laun, Weihbischof der Diözese Salzburg:

Gedanken über Europa. Christliches Abendland, Christliche Wurzeln, "Duft der leeren Flasche" oder schon ein radikales Gegenkonzept?

Termin: Donnerstag, 1. Juni, 19.00 Uhr s.t. (Achtung!)

Ort: Wiener Akademikerbund, 1080 Wien, Schlösselgasse 11, rechter Hausflügel, Parterre


Weihbischof Laun ist sowohl wissenschaftlich (als Moraltheologe) als auch als streitbarer Kämpfer für ein unbeugsames Christentum mit zahlreichen Publikationen und Medienauftritten hervorgetreten. Es ist gleichermaßen Gewinn und Genuß, ihm zuzuhören.


Ich möchte die Gelegenheit nutzen, um auf das aktuelle Programm des AB-Reiseclubs aufmerksam zu machen. Bereits für den 15. Juni hat AB-Reisemarschall Prof. Günter Danhel (Kontakt: danhel.guenter@gemail.com) den Beginn der nächsten Reise angesetzt: Bildungs- und Kulturreise nach Ostrava / (Mährisch-) Ostrau. Donnerstag, 15., bis einschließlich Sonntag, 18. Juni 2017. Alle Details im Anhang.


Ich freue mich bereits sehr auf das gemeinsame Zusammentreffen mit Weihbischof Andreas Laun lade alle Freunde dazu herzlich ein.


Mit besten Grüßen

Christian Zeitz

PS. Ganz zum Thema paßt: Der Jesuitenpater und frühere Chef der Caritas in Ägypten, Henri Boulad, will ein Zeichen zugunsten restriktiver Immigrationspolitik setzen. Europa verstehe die "wahre Natur des Islam nicht" und werde durch politische Korrektheit "demoliert". Siehe:


Δεν υπάρχουν σχόλια:

Δημοσίευση σχολίου